[vc_row section_mode=“normal“ bgmode=“default“ bgposition=“top_left“ bgrepeat=“no-repeat“ bgattachment=“scroll“ section_overlay=“no_overlay“ sectionoverlayopacity=“0.70″ video_opacity_overlay=“0.70″ padding=“default-padding“ padding_top_value=“70″ padding_bottom_value=“70″ shadow=“shadow-off“][vc_column][vc_empty_space][vc_row_inner][vc_column_inner width=“2/3″][vc_column_text animation_loading=“no“ animation_loading_effects=“fade_in“]

[/vc_column_text][vc_column_text animation_loading=“no“ animation_loading_effects=“fade_in“]

Gutachten:            03/2003

Auftraggeber:       Stadt Leonberg

Projektgruppe:     Patrick Humpert, Sylvia Schmidt-Sercander, Barbara Bald

Freianlagen:          Werkgruppe Grün Bad Liebenzell

Platzierung:           2. Rang

[/vc_column_text][/vc_column_inner][vc_column_inner width=“1/3″][vc_column_text animation_loading=“no“ animation_loading_effects=“fade_in“]

Die ehemalige Trasse der A 81 nach Heilbronn trennte bis zu ihrer Stillegung den Stadtteil Ramtel komplett von der Kernstadt ab. Durch die Verlegung der Autobahntrasse und das Verfüllen des Grabens ist auf diesem Gelände ein durchgehender Grünzug entstanden, der derzeit hauptsächlich von den Anwohnern zur Naherholung genutzt wird.  Be- dingt durch die damalige starke Lärm- und Abgasbelastung hat sich die Randbebauung weitgehend vom Trassenbereich abgewandt, teilweise sogar mit Wällen geschützt. Auf dem Gebiet Krähwinkel hat sich in den Jahren der “ Vergessenheit“ eine heterogene Bebauung aus einem Kleingartengebiet herausentwickelt. Die Bebauung am Krähwinkel kann maßvoll ergänzt werden. Dabei soll der einzigartige, durchgrünte Hang in seiner Struktur weitgehend erhalten bleiben. Eine neue Baustruktur, die sich an den Höhenlinien aus dem Schwung des Bockberg heraus entwickelt und in den Trassenbereich hinein ragt betont die „Bergkante“ und verbindet neue und alte Struktur.

[/vc_column_text][/vc_column_inner][/vc_row_inner][/vc_column][/vc_row]