Auftraggeber:       Große Kreisstadt Calw

Projektgruppe:     Patrick Humpert, Peter Kny, Ina Krieger

Tragwerk:              IB Bugenings, Calw

Bearbeitung:         LP 1-9

Fertigstellung:       2002

Die Rampe ist ein ganz schlichter, moderner und funktionaler Bau, der sich in die bestehende Altstadt einfügt und weder anbiedernd noch aufdringlich sein möchte. Das Dach ist in drei einzelne Scheiben aufgelöst, die sich über der 15% steilen Rampe zum Parkdeck hinaufstaffeln. Die Beleuchtung ist so angeordnet, dass die Decke von unten angestrahlt wird und das Licht an der glatten Oberfläche reflektiert wird, ohne die Fahrer zu blenden.