Direkt am Rhein auf dem Gelände der ehemaligen Hallbergfabrik, entsteht ein neues, sehr hochwertiges Wohngebiet. Stadtvillen in Form von fünfgeschossigen Punkthäusern stehen in einer lockeren Bebauung am Rheinufer. Die Haus- gruppe steht in einem gemeinsamen, großzügigen Garten, wobei jede Erdgeschosswohnung ihren eigenen privaten Frei- bereich hat. Die Häuser A bis E teilen sich eine gemeinsame Tiefgarage mit über 50 Stellplätzen. Jede der  Wohnungen hat einen Ausblick auf den Fluß und das gegenüber liegende Mannheimer Schloss. Jedes der drei Häuser ist in seiner Gemeinsamkeit, im Grundriss und im Detail individuell. Teile der Fassade sind mit Naturstein  bzw. Glasfliesen ver- kleidet, wobei für jedes Haus ein anderer Steintyp und eine anderer Farbton für die Glasfliesen ausgesucht wurde.

Alle Wohnungen sind barrierefrei erschlossen und erhielten schwellenlose Austritte auf die Balkone und Terrassen.

Auftraggeber:       GAG Ludwigshafen

Projektgruppe:
Patrick Humpert, Priska Kösel-Humpert, Nicolaus Humpert, Sylvia Schmidt-Sercander, Antje Heck

Mitarbeiter:
Ying Chen,  Norbert Ohler, Yanneck Dorn, Iliyana Mileva

Tragwerk:              Ing. Büro Dr. Faltlhauser, Reutlingen

Bearbeitung:         LP 1-8

Fertigstellung:      2009

Wohneinheiten:    14 Wohnungen in 3 Gebäuden

Wohnfläche:           ~ 2.100 m²

Stellplätze:              50

Fotos:                       ONUK   u.a.